Nächster Termin Wanderung zum Kreuzkapelenfest der FF Frammersbach  Sonntag, 28. Juli 2019 ab 10:30 Uhr
Atomuhr - Kalender
Home Einsätze Technik Mannschaft Jugendfeuerwehr Kinderfeuerwehr Verein Termine Letzter Einsatz Brand Einsatz Ausgelöster  Hausrauchmelder  08.07.2019  Einsatz Nr. 07/2019 Nächste Ausbildung Knobelaufgaben!  Teamwork & Kommunikation im Anschluss Haxen-Essen   Freitag, 19. Juli 2019 18:30 Uhr
Copyright © 2012 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal
Unwetterwarnung FF Wiesthal auf  Facebook FF-W )112 Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882 FF-W Freiwillige Feuerwehr Wiesthal e.V. Retten-Löschen-Bergen-Schützen seit 1882
Notruf
Links Kontakt Impressum Gästebuch
Sponsorenlinks Gemeinsam für Main - Spessart •	Förderprogramm •	Wer wird gefördert •	Wie wird gefördert
2019
Kinderfeuerwehr Star-Fire-Kids Nächste Gruppenstunde  Termin folgt! 1 4 Wir gestalten Zukunft! LFV Bayern 5 Datenschutzerklärung
Einladung zur Jahreshauptversammlung mit aktiven Dienstversammlung am Freitag, den 01. Februar 2019
Ein Übungs- und Einsatzreiches Jahr geht zu Ende. Wie bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiesthal e.V. schon Tradition, wollen wir auch dieses mal wieder mit der Jahreshauptversammlung auf 2018 Rückschau halten. Deshalb möchten wir alle unsere Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 01. Februar 2019 um 19:00 Uhr in den Schulungsraum des Feuerwehr- Gerätehaus recht herzlich einladen. Tagespunkte:   1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden   2. Toden Gedenken   3. Berichte 3.1   Bericht des 1.Kommandanten     3.2   Bericht der Jugendfeuerwher    3.3   Bericht der Kinderfeuerwehr       3.4   Bericht des 1.Vorsitzenden       3.5   Bericht des Kassenwartes   4. Entlastung der Vorstandschaft   5. Ehrungen   6. Grußworte   7. Vorschau 2019   8. Wünsche und Anträge   9. Feuerwehrlied Wir würden uns sehr freuen, wenn viele unsere Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen würden. Die Teilnahme der aktiven zur Dienstversammlung ist Pflicht! Die Vorstandschaft                        

Einsatz Nr. 01/2019

Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn

Datum:

28. Januar 2019

Uhrzeit:

11:38 - 12:13 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1

Einsatzstärke:

5 Einsatzkräfte

Ort:

MSP 21 / Wiesthal Habichsthal,Höhe Fischerhütte

Art: 

Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn

Kurzbeschreibung:

    

Keine

Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn Technische Hilfe - Schneebruch / Bäume auf Fahrbahn
Freiwillige Feuerwehr Wiesthal blickt auf ein eher ruhiges Einsatzjahr zurück Wie 1.Kommandant Achim Thomas im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Schulungsraum des Gerätehauses erläuterte, sind die Einsatzzahlen gegenüber 2017 (19 Einsätze) zurück gegangen und so mussten die Floriansjünger nur zu 10 Einsätze ausrücken, wobei 1 Einsatz eine Fehlalarmierung war. Das Einsatzspektrum ist vielfältig und fordert den Rettern oftmals viel ab. So wurden diese zu 3 Bränden und 6 Technische Hilfeleistungen alarmiert. Aktuell verfügt die Freiwillige Feuerwehr Wiesthal über 32 Einsatzkräfte. Nachwuchssorgen stehen zurzeit nicht an, da 10 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr auf den aktiven Dienst vorbereitet werden. Auch die Kinderfeuerwehr weißt einen Mitgliederstand von 7 Mädchen und 7 Jungen im Alter zwischen 8 und 11 Jahren auf, wobei hier nach ablegen der Kinderflamme im 1.Quartal 2019 mit dem Erreichen des 12. Lebensjahr 5 Mädchen und 4 Jungen in die Jugendfeuerwehr wechseln können. Um auch die Kinderfeuerwehr wieder verstärken zu können, ist in der nächsten Zeit ein Besuch in der Grundschule geplant. Die schnelle und kompetente Hilfe durch die Feuerwehrleute setzt eine umfangreiche Aus- und Fortbildung sowie intensives Üben voraus. Daneben werden die Gerätschaften und Fahrzeuge durch sorgsame Pflege stets einsatzbereit gehalten. Für alle Tätigkeiten wendeten die ehrenamtlichen Helfer im vergangenen Jahr insgesamt rund 760 Stunden auf. Erster Bürgermeister Andreas Zuschlag dankte im Beisein ein paar anwesender Gemeinderäte den Helferinnen und Helfern für die beeindruckend gezeigte Einsatz- und Leistungsbereitschaft im vergangenen Jahr. Als Vertreter der Kreisbrandinspektion übermittelte Kreisbrandinspektor Harald Merz den Dank und Anerkennung für die großartige Zusammenarbeit, die Leistungen und den ehrenamtlichen Einsatz. Thomas, auch Vorsitzender des Feuerwehrvereins erinnerte an die gesellschaftlichen Ereignisse des Vereines. So wurde wieder das interne Lakefleischessen abgehalten und das Sommernachtsfest durchgeführt. Aber auch benachbarte Feuerwehren wurden zu ihren Jubiläumsfesten besucht. Das Jahr wurde mit der gemeinsamen Weihnachtsfeier für Jung und Alt beschlossen. Zum Ende der Versammlung wurden noch Ehrungen durchgeführt, so konnte der Vorsitzende sich bei Paul Kunkel und Lothar Merz für ihre über 15-jährige Tätigkeit als Übermittler der Glückwunsch zu runden Geburtstagen von Vereinsmitgliedern bedanken, dass sie dieses Amt aus Gesundheitlichen Gründen ab diesem Jahr nicht mehr wahrnehmen können. Des Weiteren wurden Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre Treue zum Feuerwehrverein durchgeführt. So konnte für 25 Jahre Julia Hackel, Isabell Walter, Michael Keller, Thomas Kunkel und Stefan Rothenbücher mit einer Urkunde ausgezeichnet werden. Schon 40 Jahre hält Günther Geist und 50 Jahre Horst Englert dem Verein die Treue. Beide erhielten ebenfalls eine Urkunde, sowie ein Präsent. Zum Abschluss wurde Thomas Kunkel noch für seine über 25-jährigen aktiven Dienst geehrt.
Kinderfeuerwehr „Star-Fire-Kids“ Wiesthal legen Prüfung zum Kinderflämmchen ab!
Am Donnerstag, den 21. Februar 2019 war es für die kleinsten soweit, sie legten in verschiedenen Stufen ihre Prüfung zum Erreichen des Kinderflämmchens ab. Welche 3 Bausteine benötigt ein Feuer, was gehört zur persönlichen Feuerwehrschutzausrüstung und wie lautet die Telefonnummer des Notrufs? Mit diesen und vielen anderen zum Teil kniffligen Fragen wurden die 10 Teilnehmer der Kinderfeuerwehr bei der Abnahme der Kinderflamme konfrontiert. An mehreren Stationen wurden allerhand Fachwissen und Können von den Kleinsten der Freiwilligen Feuerwehren verlangt und die Stufen 2 bis 4 abgelegt. Mit viel Eifer und Spaß meisterten sie jeweils ihre Prüfungen und nahmen am Ende das heiß begehrte Abzeichen, die Kinderflamme mit einer Urkunde entgegen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Bürgermeister Andreas Zuschlag, der den Kindern viel Lob für ihre erbrachte Leistung aussprach, auch Kreisbrandinspektor Harald Merz schloss sich den Worten des Bürgermeisters an und machte den Kinder Mut weiter in der Feuerwehr mitzumachen. Kommandant Achim Thomas beglückwünschte die Kinder zum bestehen der jeweiligen Prüfung und freute sich das nun aus der Kinderfeuerwehr mehrere Kinder in die Jugendfeuerwehr wechseln können, ein Dank sprach er auch an die drei Ausbilderinnen, Christiane Halbig, Petra Merz und Bianca Thomas, die die Kinder auf diese Prüfung in mehreren Ausbildungsstunden vorbereitet haben.
Abnahme Kinderflamme
Die Früchte der Kinderfeuerwehr waren wieder mal reif! 7 Kinder in die Jugendfeuerwehr übernommen

Einsatz Nr. 04/2019

Einsatz Brand - Bahndammbrand

Datum:

20. April 2019

Uhrzeit:

12:46 - 14:03 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1

Einsatzstärke:

7 Einsatzkräfte

Ort:

Bahnstrecke WÜ - AB / KM 61,6 > Partenstein - Krommenthal

Art: 

Einsatz Brand - Bahndammbrand

Kurzbeschreibung:

Ein Böschungsbrand an der Bahnstrecke zwischen Partenstein

und Krommenthal hatte füreine fast zweistündige Einsatz gesorgt.

Die Feuerwehren aus Frammersbach, Partenstein, Krommenthal und Wiesthal, waren mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort um den Brande abzulöschen. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei, der Bundespolizei sowie dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde die Strecke gesperrt und Maßnahmen zur Absicherung der Brandstellen getroffen.
Einsatz 04/2019 - Bahndamm-Brand Einsatz 04/2019 - Bahndamm-Brand Einsatz 04/2019 - Bahndamm-Brand Einsatz 04/2019 - Bahndamm-Brand Einsatz 04/2019 - Bahndamm-Brand

Einsatz Nr. 06/2019

Sonstiger Einsatz

Datum:

21. Mai 2019

Uhrzeit:

09:28 - 09:36 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1

Einsatzstärke:

5 Einsatzkräfte

Ort:

Rathaus Wiesthal

Art: 

Bösswilliger Alarm / missbräuchliche Alarmierung

Kurzbeschreibung:

Keine

Einsatz Nr. 07/2019

Einsatz Brand - Ausgelöster Hausrauchmelder

Datum:

08. Juli 2019

Uhrzeit:

20:46 - 21:24 Uhr

Fahrzeuge:

HLF 10 - Wiesthal 42/1 und MZF - Wiesthal 11/1

Einsatzstärke:

12 Einsatzkräfte

Ort:

Wiesthal / Ortsteil Krommenthal

Art: 

Einsatz Brand - Ausgelöster Hausrauchmelder

Kurzbeschreibung:

Am Montag, den 08. Juli 2019 wurde um 20:46 Uhr die Feuerwehr Wiesthal zur Unterstützung

der Ortsteilwehr Krommenthal  nach Krommenthal in den Schöllersgrund alarmiert.

Hier hatte in einer verschlossenen Wohnung in einem Mehrfamilien Wohnhaus zuvor ein

Rauchmelder Alarm geschlagen. Nach Eintreffen der im Vorfeld schon alarmierten Feuerwehr

Krommenthal und dem zuständigen Kreisbrandmeister konnte im Treppenhaus des Gebäudes

schon Brandgeruch festgestellt werden. Daraufhin ließ der Kreisbrandmeister sofort die

Feuerwehr Wiesthal nachalarmieren. Beim Eintreffen am Einsatzort mit dem HLF 10 war schon

der Löschangriff durch die Feuerwehr Krommenthal zum Vorgang für den Innenangriff auf-

gebaut und die auf der Anfahrt ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger konnten gleich in das

Gebäude vorgehen. Nach Aussage mehrere Personen am Einsatzort sei die Wohnungs-

besitzerin unterwegs und so war ein Eindringen in die Wohnung ohne Gewalt nicht möglich.

Kurz bevor wir die Wohnungstür gewaltsam öffnen wollten kam doch noch die Besitzerin der

Wohnung und wir konnten ohne Schaden die Tür mit dem Schlüssel öffnen.Nach dem Öffnen

der Tür konnte einen leicht verrauchte Wohnung festgestellt werden und unter Vorgang des

Angrifftruppes unter Atemschutz war auch schnell die Ursache gefunden. In der Küche befand

sich ein Abtrockentuch auf der noch heißen Herdplatte und Kokelte vor sich hin. Schnell wurde

diese Abgelöscht und im Anschluss die Wohnung mit dem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht.

Die noch in der Wohnung befindende Katze hat den Einsatz ohne Schaden Überstanden und

konnte an die Besitzerin übergeben werden.

                             Dieser Einsatz hat wieder einmal gezeigt,

                 wie wichtig Rauchwarnmelder in den Wohnungen sind!

Home
Weitere Beiträge ....
2 3